Interne Informationen:

21.9.18 - Training St. Ulrich Hallenbad

17:00 Uhr Kinder / 18:00 Uhr Erwachsene. 

28.9.18 - Erste Hilfe Modul 1

18:30 Uhr Stützpunkt - Anmeldung erforderlich

 

5.10.18 - Erste Hilfe Modul 2

18:30 Uhr Stützpunkt - Anmeldung erforderlich

Gemütliches Beisammensein nach dem Training im Stützpunkt.

Keine Heimabende im Sommer!

Fotogalerie und Events 2015

 

SILVESTERTAUCHEN 2015 IM ACHENSEE

 

Zum Abschluss eines erfolgreichen, unfallfreien Taucherjahres fand sich die Bezirksgruppe am Jahresende nochmals zu einem Tauchgang zusammen. Taucher der Einsatzstellen Going, St. Ulrich und Kitzbühel nahmen daran teil. Sie senden die besten Wünsche für 2016 aus den Tiefen des Achensees.

 

 

TAUCHERTAUFE 2015

 

Am 27.12. kam Neptun aus seinem Reich um mit unserem neuen Leistungstaucher die Tauchertaufe zu machen. Neptun hatte seine Schatzkiste mit allen möglichen Getränken mitgebracht und braute mit seinen Gehilfen ein abscheuliche Mixtur, die Robert, so wie es sich für einen richtigen Taucher gehört, tapfer schluckte. Gratulation nochmals!

 

 

ADVENTFEIER IM STÜTZPUNKT

 

.....und wieder versammelte sich eine Gruppe aufgeregter Kinder mit ihren Eltern sowie viele ÖWR Mitglieder beim Stützpunkt. Das Programm war ein gut gehütetes Geheimnis. Als die Spannung ihren Höhepunkt erreicht hatte marschierten Monika, Christian und Stefan, unsere Kinderbetreuer, ausgerüstet mit Taschenlampen, Zaubersteinen und Laternen mit der Truppe um den Schwarzsee. Alle möglichen Rätselspiele wurden gemacht, Geschichten gelesen und aus den Steinen wurden glitzerne Kunstwerke. Zurück im Stützpunkt war der Höhepunkt das Steckerlbrot zu backen. Es schmeckte hervorragend - nicht nur den Kindern!! Zum Abschluss wurde den ÖWR Kids auch ein kleines Geschenk - ein ÖWR T-Shirt - überreicht und sie sind sichtlich stolz darauf.

 


SCHNUPPERKLETTERN IM SPORTPARK

 

Training einmal anders! Da die Aquarena eine lange Herbstpause hat machte ein große

Gruppe unserer Wasserrettungskids und auch einige Erwachsene einen Schnupperkurs in der Kletterhalle im Sportpark. Unser Kletterlehrer Christian wies uns in die ersten Geheimnisse des

Kletterns ein und schon waren die Kinder nicht mehr zu halten. Unaufhaltsam kraxelten sie nach

oben bis 17 Meter. Auch Caro und Berta übernahmen die Sicherung und so konnten nach über 2 Stunden viele glückliche Kids die Kletterhalle verlassen. Gleichzeitig war es ein gutes Training für unsere Fließwasserretter. Vielen Dank an Tom, dem GF der Kletterhalle, für die Organisation und danke an Berta und Caro!

 


IM GEDENKEN AN ALTLANDESLEITER HERMANN SCHUSTER

 

An die 100 Wasserretter waren nach Kitzbühel gekommen um vom  langjährigen Landesleiter

Hermann Schuster, der nach schwerer Krankheit verschieden ist, Abschied zu nehmen.

Schuster war durch seine kameradschaftliche Art allseits beliebt und seit 1966 bei der Wasserrettung

in verschiedensten Funktionen tätig. Viele Kinder erlernten das Schwimmen bei ihm in seiner

Zeit als Bademeister in der Aquarena. In der Sektion Tauchen war er ein Pionier.

Vertreter der Bundesleitung, des Tiroler Landesverbandes und aller Einsatzstellen Tirols haben

seiner in der Andreaskirche in Kitzbühel beim Verabschiedungsgottesdienst gedacht.

Speziell die Kitzbüheler Wasserrettung wird ihm, als Wahlkitzbüheler,  stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

 

KINDERTRAINING AM SCHWARZSEE

 

Heute wurde der verwaisten Badeanstalt am Schwarzsee wieder Leben eingehaucht. Viele unserer Wasserrettungskids kamen zum Ferienende an den See um eine umfangreiche Trainingseinheit zu machen. Mit viel Eifer wurde Wurfsackwerfen gelernt während sich andere am Surfrescue versuchten. Das Highlight war natürlich eine Bootsfahrt mit dem Wasserrettungsboot. Zum Abschluss wurden noch

einige Knoten im Stützpunkt geübt. Da gab es manch lustige Kreation! Die Begeisterung war den Kindern anzusehen und steckte auch einige Eltern an. Gestärkt mit einer Würsteljause und voll neuer Eindrücke ging man nach Hause.

Vielen Dank an alle Helfer und Helferinnen!

 

 

FEUERBRENNEN 2015

 

Trotz des eher schlechten Wetters fanden sich ein großer Teil der Wasserrettungsmannschaft und unserer Wasserrettungskinder zur Sonnwendfeier im Stützpunkt ein.

Nach den gemeinsamen Vorbereitungen wurde gemütlich eine Stärkung genossen. Mit zunehmender Dunkelheit wurde die Aufregung der Kids größer. Der Feuerkorb wurde angeheizt und köstliche Marshmallows mit den eigens geschnitzten Weidesteckerln gegrillt. Sie schmeckten nicht nur den Kindern!!

Trotz des zunehmend stärker werdenden Regens zogen alle mit den überdimensionalen ÖWR Buchstaben, die mit Teelichtern versehen im See schwimmen sollten, zum Schwarzseeufer. Mit den teils sehr starken Windböen war das Anzünden ein ziemlicher Kampf. Einige Mitglieder schwammen mit Fackeln in den See hinaus, begleitet von einem Boot voller begeisterter Kinder. Stefan & Stefan waren die Ruderer. Bis die Letzten nach Hause gingen war es fast Mitternacht. Es war eine sehr schöne Feier!

 

SEGNUNG DES STÜTZPUNKTANBAUS, EINSATZAUTOS UND HOCHWASSERBOOTES

 

Rund 50 Personen folgten der Einladung unserer Einsatzstelle zur Segnung unseres Einsatzautos, des Hochwasserbootes und der dafür gebauten Garage.

Unser größter Stolz ist das Einsatzauto. Es wurde vor fast einem Jahr angekauft und Zug um Zug weiter ausgerüstet – es ist nun ein modernes Einsatzfahrzeug der ÖWR Tirol.
Seit dem Frühsommer 2014 ist ein Hochwasserboot des Landes Tirol in Kitzbühel stationiert. Dieses Aluminiumboot hat einen geringen Tiefgang und ist optimal für Hochwasserkatastrophen im In- und Ausland einsetzbar. auch als Eisrettungsgerät eignet es sich optimal. Boot sowie Auto sind teil des

Bundeskatastrophenzuges.

Um unserem Einsatzauto und dem Hochwasserboot ein Dach über dem "Kopf" zu geben wurde der Bau einer Garage notwendig. Diese wurde in kürzester Zeit errichtet.

Unser Dank gilt allen Sponsoren für ihre Unterstützung und den Mitgliedern, die in unzähligen freiwilligen Stunden mitgeholfen haben diese Projekte zu verwirklichen.

Herr Diakon Roman Klotz nahm die feierliche Segnung vor. Nach den Festreden ging man zum gemütlichen Teil über und verbrachte eine nette Zeit beim Stützpunkt am Schwarzsee.

So Mancher nutzte die Chande eine Runde mit dem Einsatzauto mitzufahren oder im Hochwasserboot über den Schwarzsee zu gleiten.

 

ÜBUNGSTAUCHGANG MIT KOMPASS IM PILLERSEE AM 25.4.2015

 

Der Test der Unterwasserkammera ist gelungen! Bei einem der ersten Tauchgänge in diesem Jahr haben Stefan L. und Robert die Welt unter Wasser im Pillersee filmisch festgehalten. Der See war für die Jahreszeit ungewöhnlich warm und klar. Der Film ist unter Videos zu finden.

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG LANDESVERBAND IN INNSBRUCK

 

Am 16. April 2015 fand in Innsbruck die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Die Einsatzstelle Kitzbühel war sehr stark vertreten. Es waren viele Mitglieder der ÖWR Tirol anwesend, der Bericht des Landesleiters und die Ausführungen der Landesreferenten waren höchst spannend, die Bilder sehr aufschlussreich und der Ausblick auf das heurige Jahr sehr interessant. Selbst das "Wiederbelebungsvideo" mit den Hauptdarstellern Marco und Julia wurde gezeigt. Ein großes Ziel ist es einen Tauchroboter anzuschaffen. Weiters ist die Entwicklung und Organisation des KAT Zuges eine große Aufgabe. Alles in Allem ist die Wasserrettung eine voll etablierte Blaulichtorganisation geworden, die sich ständig weiterentwickelt.

Unser Mitglied und Sanitätsbeauftragter des Landes Tirol, Markus Glössl, wurde für 40 Jahre Tätigkeit im Rettungswesen geehrt. Gratulation!

 

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG IM STÜTZPUNKT AM SCHWARZSEE

 

Am 10. April fand die Jahreshauptversammlung erstmals im Stützpunkt , unserem "dahoam" statt.

Die meisten aktiven Mitglieder, Landesleiter Dr. Markus Kostner, Landestauchreferent Andreas Guggenbichler, Landesreferent für das Sanitätswesen Markus Glössl, Bürgermeister Dr. Klaus Winkler

und Vertreter der Einsatzstellen Walchsee und Going waren anwesend.

Ein ausführlicher Bericht des Einsatzstellenleiters, der Vorstandsmitglieder und der einzelnen Referenten

gaben Aufschluß über ein sehr ereignisreiches Jahr 2014. Eine Gedenkminute wurde für unseren im Mai 2014 verstorbenen Ehrenobmann Herbert Menz eingelegt.

Besonders beeindruckend waren die Bildershows, die unser Einsatzstellenleiter zu den einzelnen Themen zusammengestellt hatte.

Viele lobende Worte gab es seitens unserer Ehrengäste. Das freut uns natürlich sehr! Die gesamte Mannschaft ist stolz, Teil der ÖWR Einsatzstelle Kitzbühel zu sein. Ein besonderer Dank gebührt unserem Obmann Reinhard Hlebetz für die vorbildliche Führung und seinen Einsatz.

 


LUSTIGES OSTEREIERTAUCHEN

 

Aufregung total im Hallenbad! Am Karfreitag wurden nach dem Training die Ausweise für die

bestandenen Prüfungen unserer Youngsters ausgeteilt. Anschließend war großes Ostereiertauchen

"Pflicht". Nach der Reihe fischten die Kinder mit viel Eifer Ostereier aus dem Wasser. Die Krönung waren dann die kleinen Schokoenten und -häschen, die sie als Belohnung bekamen.

Danach absolvierten die Erwachsenen ihr neues Schwimmtraining, das super ankommt. Hernach musste man in allen möglichen Varianten die bunten Eier vom Beckenboden holen. So ganz nebenbei wurde mit verschiedensten Rettungsmitteln wie z. B. Wurfsack oder Gurtretter geübt. Eine tolle Abwechslung.



NETTER CURLINGABEND

 

Am Dienstag, 24. März versuchte sich eine Gruppe Wasserretter als Curlingchampions.

Nach einer Einführung in den Curlingsport durch Stefan versuchte man nach bestem Wissen und Gewissen den "Stein" möglichst in die rote Zone des "Hauses" zu manövrieren. Je nach Schussstärke musste der Stein noch durch "wischen" unterstützt werden. In den abschließenden Matches wurde mit

viel Enthusiasmus gespielt und eine Gruppe zum Sieger gekürt.

Danke an Andreas vom Curlingclub für die Bereitstellung der Bahnen und des Materials, sowie Stefan

für die Organisation und die Betreuung.


WASSERRETTER ALS EISHOCKEY FANS


Am Mittwoch, 4.3.15 folgten knapp 20 Mitglieder der Einsatzstelle Kitzbühel der Einladung des Eishockey Clubs Kitzbühel. Die Kitzbüheler Adler spielten im Play off gegen die Zell am Seer Eisbären. Das spannungsgeladene Spiel der beiden Erzrivalen vor einer vollen besetzten Eishalle war ein tolles Erlebnis.

Vielen Dank an den Eishockey Club Kitzbühel und den Adlern viel Erfolg für die Zukunft!


INFORMATIONSABEND FÜR KATASTROPHENZUG


Am 5. Februar wurde uns vom Landesleiterstellvertreter und Landeseinsatzleiter Michael Stock das

System des Katastrophenzuges näher gebracht.

In vielen bundesweiten Sitzungen der Österreichischen Wasserrettung wurde ein Plan entwickelt, wie im Katastrophenfall innerhalb von maximal 12 Stunden ein Hilfstrupp von rund 42 Personen einsatzfähig und bestens ausgerüstet in ein Notfallgebiet fahren könnte. Erste Erfahrungen diesbezüglich wurden bereits beim Hochwasser in Bosien im Vorjahr gesammelt.

Gesucht wird nun Einsatzpersonal der ÖWR, die sich für solche freiwilligen Dienste zur Verfügung stellt.

Danke Mike für die Ausführungen.

Vielen Dank an die Feuerwehr Kitzbühel für die Zurverfügungstellung des Schulungsraumes!