Interne Informationen:

21.9.18 - Training St. Ulrich Hallenbad

17:00 Uhr Kinder / 18:00 Uhr Erwachsene. 

28.9.18 - Erste Hilfe Modul 1

18:30 Uhr Stützpunkt - Anmeldung erforderlich

 

5.10.18 - Erste Hilfe Modul 2

18:30 Uhr Stützpunkt - Anmeldung erforderlich

Gemütliches Beisammensein nach dem Training im Stützpunkt.

Keine Heimabende im Sommer!

Fotogalerie und Events 2014


ADVENTFEIER MIT FACKELWANDERUNG

 

Am 13. Dezember fanden sich von den jüngsten bis zu den ältesten

Mitgliedern der Wasserrettung Kitzbühel alle im Stützpunkt am Schwarzsee ein.

Während der Fackelwanderung rund um den See gab es immer wieder Stopps

um einer spannenden Geschichten über den kleinen Wassermann „Neptun“

zu lauschen. Ganz professionell wurde jede Unterbrechung von den Kindern per Funk

an die Verbliebenen im Stützpunkt gemeldet. Am Ende der Runde wurde sogar

inmitten eines kleinen Feuerwerks Neptun beim See gesichtet und jubelnd ge-

grüßt. Die größte Überraschung war dann die Schatzkiste,  die entdeckt wurde.

Jedes Kind erhielt einen der darin enthaltenen „Schätze“. Der Abend klang

gemütlich bei einer guten Jause, Punsch und Glühwein im Stützpunkt aus.

Danke an alle, die mitgeholfen haben, diese Feier zu einem Erfolg werden zu ließen.

 

 

HELI IST ZURÜCK!

 

Betroffen vernahmen wir im Oktober dieses Jahres die Nachricht,

dass Heli in der Intensivstation in der Innsbrucker Klinik ist. Sein

Zustand war äußerst kritisch. Nach einigen Wochen konnte Ent-

warnung gegeben werden. Heli war am Weg der Besserung und

wurde dann in das Reha in Münster verlegt. Dort ging es rapide

aufwärts.

Seiner sportliche Kondition und seinem Unternehmensgeist ist

es zu verdanken, dass er wieder gesund wurde.

Seit 3.12. ist er nun wieder zu Hause.

Heli, wir freuen uns, dass du wieder zurück bist und wünschen

dir weiterhin gute Besserung.

 

REGES TREIBEN IN DER AQUARENA

 

Jeden Freitag ab 18:00 Uhr tummeln sich um die 30 Wasserratten auf den

Schwimmbahnen der Wasserrettung.

Während sich die Jüngsten mit  „Tante Monika“ bemühen, korrektes Schwimmen

auf spielerische Art zu lernen üben sich die Größeren schon im Kraulen und

beginnen mit Rettungsschwimmtechniken. Jugendwartin Verena ist seit Jahren

für die Schwimmausbildung zuständig. Wenn dann Prüfungen für die Schwimm- und Rettungsabzeichen abgenommen werden tritt die Referentin für Schwimmen und Rettungsschwimmen – Barbi – in Aktion.

Natürlich kommt auch der Spaßfaktor nicht zu kurz: Trainingshelfer Christian verbringt

nach dem Training viel Zeit in den Rutschen mit den Wasserrettungskids. Es ist toll zu sehen,

mit welcher  Begeisterung die Kinder und Jugendlichen dabei sind!

 

FIRSTFEIER IM STÜTZPUNKT

 

Voller Stolz präsentierte man am 22. November die fast fertige Garage für das neue

Einsatzauto. Gleichzeitig wird auch das neue Hochwasserboot dort untergebracht.

Sie bietet noch Raum für weiteres Einsatzmaterial. Die noch ausstehenden Arbeiten

werden in nächster Zeit in Eigenleistung erledigt.

Wir sind sehr stolz auf unseren erweiterten Stützpunkt.

Im Rahmen dieser Feier wurde auch dem Goldene Hochzeit Jubelpaar Annelies

und Pepi gratuliert.

 

Anbau beim Stützpunkt amSchwarzsee

 

Um unserem neuen Einsatzauto ein Dach über dem "Kopf" zu geben

wurde der Anbau einer Garage beschlossen und von der Gemeinde

genehmigt. Dank des Einsatzes und der Organisation unseres Obmannes

wurde in den letzten 2 Wochen das Bauwerk errichtet.

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle die mitgeholfen haben, im speziellen

auch an die Bauhofmitarbeiter.

 

Bezirksmeisterschaften 2014 - St. Ulrich am Pillersee

 

Ein starker Tross unserer Youngsters fuhr zu den von der Wasserrettung Waidring ausgerichteten Bezirksmeisterschaften nach St. Ulrich.

Jeder einzelne kämpfte bis zu seinem Äußersten und freute sich über jede gute Platzierung. Kitzbühel schloss mit dem 5. Rang in der Mannschaftswertung ab.

Gratulation an alle Teilnehmer!

 

90. Jahrmarkt 2014

 

Wie jedes Jahr hatten wir auch dieses mal einen Stand beim Jahrmarkt.

Viele fleißige Hände machen Unmengen Fotobuttons und schenkten Getränke aus.

Heuer spielte auch das Wetter mit und so ging es von 16:00 Uhr bis nach 2:00 Uhr früh durch.

Vor und nachher waren natürlich auch der Auf- und Abbau zu organisieren.

Danke an alle die geholfen haben!

 

Einfach Cool - diese Taucher!

 

Am letzten Trainingstag vor den Sommerferien besuchten einige Taucher unsere Kindergruppen.

Bereits in den Wochen davor wurden sie mit der ABC Ausrüstung von einigen unserer jungen Mannschaft vorbereitet. Nach Erklärung der Gerätschaft durften alle eine kleine Runde durch

das Schwimmbecken mit einem Taucher tauchen. Ein tolles Erlebnis! Zum Abschluss gab es noch ein Eis im Hallenbadrestaurant.

 

DABEI SEIN IST ALLES!

 

Bei der Team Exhibition, dem Kick off des Triathlonwochenendes, waren drei unserer

'Jungs' mit viel Eifer dabei. Auf der Triathlonbühne im Stadtzentrum radelte Alex, lief Stefan und schwamm Chavdar unter den Anfeuerungsrufen eines großen Teils der Wasserrettungsmannschaft als erstes Team von neun (die meisten super Sportler). Für Platz eins reichte es zwar nicht, aber wir waren dabei und es hat Spaß gemacht!

 

ES IST DA - UNSER EINSATZAUTO!!!

 

Vor wenigenTagen kam unser heißersehntes Einsatzauto an. Es wurde das Blaulicht montiert und die Beschriftung aufgeklebt. In der nächsten Zeit wird das Auto noch weiter ausgestattet. Den ersten "Einsatz" absolvierte es am 14.6.14 bei der Leistungsschau in Innsbruck.

 

 

 

LEISTUNGSSCHAU INNSBRUCK 14.06.2014

 

Im Rahmen der Leistungsschau des Bundesheeres und diverser ziviler Rettungsorganisationen

war auch die Österreichische Wasserrettung anwesend. Kitzbühel präsentierte stolz das neue Einsatzauto. Außerdem wurde der Sektor "Tauchen" mit verschiedener Ausrüstung präsentiert.

 

 

BUNDESTAG DER WASSERRETTUNG

 

Anlässlich des 50. Gründungsjubiläums der Wasserrettung Tirol fand in

Innsbruck am Landhausplatz am Samstag 17.5.14 eine Feierstunde statt.

Gleichzeitig waren Wasserrettungskollegen aus ganz Österreich beim soge-

nannten "Bundestag der Wasserrettung" zu Gast.

Die Tiroler Wasserrettung hat rund 3000 Mitglieder und ist somit die größte

Landesorganisation Österreichs. 400 freiwillige Mitglieder sind ganzjährig in

15 Einsatzstellen im Einsatzdienst.

Neu ist ein Katastrophenzug für Hochwasser und Wildwassereinsätze, der

bereits jetzt im Ausland (Bosnien) zum Einsatz kam.

Viel Energie wird auch in die Ausbildung der Mitglieder und vor allem der

Jugend gesetzt.

 

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2014

 

Am 25. April 2014 fand die Jahreshauptversammlung im Alfons Petzold Heim statt.

Zahlreiche Mitglieder und Bürgermeister Dr. Klaus Winkler konnten von Obmann Reinhard

Hlebetz begrüßt werden.

Ein interessanter und aufschlussreicher Rückblick auf das erste Jahr seiner Obmannschaft

gab den Anwesenden viele Informationen. Das wohl spannendste Ereignis im nächsten Vereinsjahr wird die Übernahme des neuen Einsatzautos sein.

Der Vorstand veränderte sich insoferne, dass Verena Menz als Kassierin nicht mehr zur Verfügung steht und an ihrer Stelle nun Barbara Menz diese Funktion inne hat.Es gibt nun nur noch einen Obmannstellvertreter.

Es sind auch wieder einige Ausbildungsmodule und Übungen auch mit anderen Einsatzstellen im Bezirk und anderen Blaulichtorganisationen geplant.

Wir blicken einem weiteren spannenden, arbeitsreichen Jahr entgegen.

 

 

TIROLS LANDESHAUPTMANN BESUCHT DIE WASSERRETTUNG KITZBÜHEL!

 

Am 22. April 2014 besuchte eine Abordnung aus dem Tiroler Landtag

und der Stadtgemeinde Kitzbühel die Wasserrettung, Einsatzstelle

Kitzbühel, im Stützpunkt am See.

Landeshauptmann Günther Platter und  Landesrätin Dr. Beate Palfrader

wurden von Josef Edenhauser, Siegfried Egger und Claudia Schmidt be-

gleitet.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Bürgermeister Dr. Klaus Winkler

stellte Einsatzstellenleiter Reinhard Hlebetz seine Mannschaft und die

Fachbereiche der Wasserrettung vor. Er erläuterte die Aufgaben und

Tätigkeiten der Wasserrettung Kitzbühel.

Im Anschluss gab es eine Führung durch den Stützpunkt und die Ausrüstung

sowie  Geräte wurden erklärt. Fragen des Landeshauptmannes  wurden

gerne und ausführlich beantwortet.

Hlebetz überreichte Landeshauptmann Platter, Landesrätin Palfrader und

Bürgermeister Klaus Winkler ein Ehrengeschenk .

Die Wasserrettung Kitzbühel bedankt sich für diesen netten Besuch und

dem Interesse an der Wasserrettung.

 

BÜRGERMEISTER DR.  KLAUS WINKLER FEIERT GEBURTSTAG!

 

Dem Kitzbüheler Bürgermeister, einem großen Gönner der Wasserrettung Kitzbühel, 

wurde anläßlich seines 50. Geburtstages von den Traditionsvereinen und den Blau-

lichtorganisationen Kitzbühels gratuliert. Die Überraschung ist gelungen!

 

FWR, WWR, Taucher und Einsatzpersonal Sitzung 20.2.2014

 

Einen Abend lang machten sich die Wasserrettungseinsatzstellen

des Bezirks Kitzbühel (Going, Fieberbrunn, Waidring, St. Ulrich und Kitzbühel)

über die zukünftige Zusammenarbeit speziell am Tauch- und Wildwassersektor

Gedanken. Themen waren im besonderen die Koordination der Einsätze und

die Weiterbildung.

Großer Wert wird auf die Ausbildung der nachkommenden Generation gelegt.

 

Der Tenor aus dem Ganzen: Gemeinsam sind wir stark!

 

HAHNENKAMMRENNEN 2014

 

Erstmals versuchte sich heuer die Wasserrettung Kitzbühel als Standbetreiber

beim Hahnenkammrennen. Abwechselnd versuchten verschiedene Mitglieder

Glühwein, Bier, Tee etc. an den Mann zu bringen. Natürlich war auch eine Spenden-

kassa aufgestellt. Der Erlös aus dem Ganzen kommt unserem neu anzuschaffenden

Einsatzauto zugute.