Interne Informationen:

Letztes Training vor den Ferien:

6.7.18 Aquarena

Danach Sommerprogramm!!

 

TRAINING AQUARENA!

18:00 Uhr Kinder und

18:45 Erwachsene

Nach dem Training immer gemütliches Beisammensein im Alfons Petzold Heim.

 

Einsätze und Übungen 2015

 

EISTAUCHEN IM PILLERSEE

 

Kaum hatte der Pillersee eine Eisschicht, da waren unsere Bezirkstaucher nicht mehr zu halten.

Ein traumhafter Tag, kühle Temperaturen und eine ganz schön feste Eisdecke - eistauchen ist schon etwas Besonderes.

 

 

EINSATZ IN DER GROSSACHE IN OBERNDORF

Samstag Abend, 22:24 Uhr - Alarm via Einsatzapp und SMS - 22:25 Uhr, mehrere Personen der Einsatzstelle Kitzbühel auf Anfahrt - kurz darauf ist das mit allem Notwendigen beladene Einsatzfahrzeug mit Blaulicht am Weg nach Oberndorf. Ein spektakulärer Unfall hatte sich auf der Paß Thurn Straße, Höhe Würth,  ereignet. Die Bezirkseinsatztruppe mit Fließwasserrettern aus Going, Kitzbühel und St. Ulrich war vor Ort um bei der Bergung des verunfallten Lenkers und des total demolierten Autos zu helfen. Für die Suche nach weiteren abgetriebenen Personen konnte Entwarnung gegeben werden. Die Zusammenarbeit zwischen der Wasserrettung, dem Roten Kreuz, der Polizei und den Feuerwehren Oberndorf und St. Johann funktionierte einwandfrei.



TRAINING IM SCHLOSSHOTEL LEBENBERG

 

"Wer rastet, der rostet" dachten sich einige Mitglieder und folgten der Einladung des Direktors Mirko Wünsche ins Austria Trend Hotel Schloss Lebenberg. Wir durften mehrmals das wunderschöne, fast

50 Meter lange Schwimmbad im obersten Stock des Hotels für unsere Trainingszwecke nutzen. Dies ist besonders wichtig in Anbetracht auf anstehende Ausbildungen. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Wünsche und die Belegschaft des renommierten Hauses!

 

 

FLIEßWASSERSCHNUPPERÜBUNG

 

Fast andächtig lauschten eine Gruppe junger Damen und Kids der ÖWR Kitz den Ausführungen unserer beiden Wildwasserrettern Robert und Christian, ging es doch darum das gehörte später in die Tat umzusetzen.

Bei der Hagerbrücke an der Kitzbüheler Großache sprang man nach ausführlichen Erklärungen ohne zu zögern in die kalten Fluten. Schnell lernte man im richtigen Winkel durch die Ache zu schwimmen, passiv zu schwimmen und auch wieder ans Ufer zu gelangen. Bei der Rettung mit Wurfsäcken halfen unsere Kids tatkräftig mit. Sie hatten vorher ausgiebig mit Stefan im Trockenen trainiert. Abgeschlossen wurde mit einem Standbau und der Demonstration einer gesicherten Rettung.

Im Stützpunkt halfen alle beim Aufräumen und wurden mit Knabberein und Kuchen verwöhnt.

Danke an alle Helfer, insbesondere Robert und Christian für diese super Übung!

 

ÜBERWACHUNG SPARTAN RACE 2015

 

Rund 3000 Teilnehmer waren für die erstmalige österreichische Veranstaltung des Spartan Race, eines

weltweiten Events, gemeldet. Oberndorf richtete diesen hoch interessanten Bewerb aus. Die Wasserrettung Kitzbühel war für die Absicherung und Überwachung der Nassbewerbe zuständig.

Erste Station war das Durchschwimmen des Sportbeckens im Oberndorfer Schwimmbad. Danach musste die Ache auf Höhe Eggerwerk durchquert werden. Die nächste Hürde war das Schwimmen durch den See nahe der Müllneralm (nur für die Teilnehmer des 25 Kilometer Bewerbes). Zum Abschluss musste man noch durch den rund 10 Meter tiefen See im HWK schwimmen - für viele eine besondere Herausforderung wegen der tiefen Temperatur des Wassers. Zwischen den Bewerben im Wasser lagen natürlich viele andere Hindernisse und schwierige Strecken, die zu gewältigen waren.

Ein herzliches Dankeschön an die Mannschaft für ihren Einsatz und an Peta für die problemlose Koordination.

Kurzfilm unter Videos!

 


CANYONING IM ZILLERTAL

 

Am 4. Juli fuhren die Einsatzstelle Kitzbühel, und Going nach Mayrhofen in die Zemmschlucht.

Beim leicht abenteuerlichen Canyoning musste man sich mehrmals aus unterschiedlichen Höhen abseilen (höchste Stelle 15 Meter). Dies war eine besondere Herausforderung weil die Felsen sehr rutschig waren. Dank der natürlichen Gegebenheiten der Schlucht waren auch mehrere Sprünge aus teilweise 8 Metern Höhenotwendig. Die "Gumpen" konnten wegen der Tiefe nur schwimmend durchquert werden. Das Wasser erreichte stolze 10 °.

Ein aufregendes, lehrreiches Erlebnis!

 

 

TRIATHLON 2015

 

Klein aber fein war der Triathlon des heurigen Jahres. City Triathlon in der Kitzbüheler Innenstadt, KitzTriGames und Internationaler Staffeltriathlon am Samstag, Tiroler- und Staatsmeisterschaften am Sonntag - ein volles Programm.

Während drei unserer jungen Männer am City Triathlon teilnahmen waren die anderen beiden Tage der Überwachung am Schwarzsee gewidmet. Eine sehr große Mannschaft von jung bis alt waren eifrig im Einsatz. Die Veranstaltung wurde unfallfrei abgewickelt.

Ein Dankeschön an die gesamte Mannschaft!

 


FIEBERHAFTE SUCHE AM INN


Am Freitag 5. Juni 2015 sprangen Jugendliche in Roppen von einer Brücke in den hochwasserführenden Inn. Zwei davon schafften es nicht ans Ufer. In Landeck fand zeitgleich an diesem Wochenende die Ausbildung der Wildwasserretter statt. Zwei junge Männer aus unserer Mannschaft waren auch vor Ort. Als es hieß "Wasserrettung aus Fließgewässer  - Rettung mehrerer Personen" waren natürlich auch die beiden im Einsatz. Unser Einsatzauto hatte seine erste große Fahrt mit Blaulicht und Horn. Mit 5 Raftingbooten suchte die Wasserrettung die Ufer ab. Am Abend wurde die Suche wegen der einbrechenden Dunkelheit abgebrochen, jedoch am folgenden Tag wieder aufgenommen. Leider erfolglos. Wenn sich die Situation entspannt hat wird man weiter nach den Vermissten suchen.

Dieser Rettungseinsatz war sehr schwierig und gefährlich wegen des Hochwassers, des sehr trüben Wassers und des vielen Treibholzes im Inn.

Bravo für euren tollen Einsatz Robert und Christian!


 

FLIESSWASSERÜBUNG AM 23.5.2015


Abseilen im steilen Gelände war das Hauptthema dieser Fließwasserübung in Aschau, die mit den Einsatzstellen Walchsee und Going durchgeführt wurde. Des Weiteren  prüfte man die Standfestigkeit  jedes Einzelnendes beim Überqueren des Baches, der gerade ziemlich viel Wasser führte. Auch das Bergen mit einer Trage wurde geübt. Trotz teilweise starken Regens waren alle Beteiligten mit Eifer bei der Sache. Nach Abschluss der Übung genossen alle im Stützpunkt am Schwarzsee die saftigen Koteletts und die knackigen Salate, die Heimleiter Michael zubereitet hatte.

 


REINIGUNG HECHTSEE MIT DER EINSATZSTELLE KUFSTEIN 11.4.15

 

Die Reinigung eines wunderschönen tiroler Sees mit großem Fischbestand ist der Einsatzstelle Kufstein und allen Tauchern ein Anliegen. So machten sich zwei unserer Kitzbüheler Taucher auf den Weg um den Kufsteinern tatkräftig zur Seite zu stehen. Es wurde einiger Müll gefunden und entsorgt!


 

EISRETTERÜBUNG AM SCHWARZSEE 21.2.2015

 

Am Seeufer beginnt das Eis bereits brüchig zu werden, jedoch zur Mitte hin

ist es noch recht tragfähig. Trotzdem waren da plötzlich einige „Löcher“ im

See und schon war’s geschehen. Alarm! Mehrere Personen im Eis eingebrochen,

eine Person bewusstlos und ein Opfer vermisst! Schnelles Handeln war angesagt.

Das war die Übungsannahme für dei 2. Eisretterübung mit der Wasserrettung, Feuer-

wehr und dem Roten Kreuz.

 

Während das Rote Kreuz bereits am Ufer wartete rettete die Feuerwehr mit Leinen, Schläuchen,  

Steck- und Schiebeleitern sowie Kranwagen die sich in Ufernähe befindenden Personen.  Ein  Wasserretter robbte mit dem „Eisretter“, einem speziell für diese Zwecke konzipierten Rettungsgerät, zu einer weiter entfernten Unglücksstelle um den Verunglückten sicher ans Ufer zu bringen, während eine andere Truppe mit dem Hochwasserboot, einem Aluminiumboot,  zum Bewusstlosen in der Mitte des Sees sprintet. Das Team der Wasserrettung Kitzbühel brachte diesen und seine aufgeregte Begleitung in Sicherheit und zum Rotkreuzteam. Zwischenzeitlich wurde auch ein Tauchtrupp angefordert, der unter einer dicken Eisdecke nach einem Vermissten suchte – und nach kurzer Zeit fand. Auch er wurde schnellstmöglich dem Roten Kreuz zur weiteren Betreuung übergeben.

 

Ein gemeinsamer Erfahrungsaustausch rundete diese interessante Übung ab und demonstrierte die

gut funktionierende Zusammenarbeit der drei Kitzbüheler Blaulichtorganisationen - Wasserrettung, Feuerwehr und Rotes Kreuz! Danke an alle Beteiligten!

Film dazu unter Videos